News

  • News
  • 2022
  • Projektstart: Erhalt von Kulturlandschaftselementen im Fokus

Projektstart: Erhalt von Kulturlandschafts-elementen im Fokus

Bei der Naturschutzstation startet ab sofort ein neues Projekt: Im Mittelpunkt stehen Erhaltung und Entwicklung von naturräumlichen Strukturen in der Region Altkreis Weißeritzkreis im LEADER-Gebiet Silbernes Erzgebirge. Elke König ist die neue Projektkoordinatorin und wird sich den markanten Elementen des Osterzgebirges bis Mitte 2024 widmen.

Welches Ziel verfolgt das Projekt?

Nachhaltige Erhaltung und Entwicklung von prägenden Kulturlandschaftselementen, insbesondere der Elementtypen Steinrücken, Hecken und Feldgehölze, Streuobstwiesen, sowie Berg-, Nass- und Frischwiesen.

Warum ist dieses Projekt wichtig?

In der Region des Altkreises Weißeritzkreis im LEADER-Gebiet Silbernes Erzgebirge mit den Städten und Gemeinden Altenberg, Bannewitz, Dippoldiswalde, Dorfhain, Glashütte, Hartmannsdorf-Reichenau, Hermsdorf, Klingenberg, Kreischa, Rabenau, Tharandt und Wilsdruff befinden sich eine Vielzahl an Kulturlandschaftselementen im ländlichen Raum. Erhaltung, Pflege und Entwicklung dieser Elemente sind aus verschiedenen Gründen unbedingt notwendig, haben jedoch bei Landwirten, Kommunen und Eigentümern oft keine Priorität.

Die im Vorhabengebiet tätigen Naturschutzverbände sind in den jeweiligen ländlichen Regionen schon länger für den Erhalt einzelner Landschaftselemente im Rahmen von Einzelprojekten tätig. Um jedoch umfassendere Projekt- und Koordinationsarbeiten für und mit der Akteursgemeinschaft in der LEADER-Region Silbernes Erzgebirge zu realisieren, wurde eine Projektkoordinationsstelle in der Naturschutzstation Osterzgebirge e.V. eingerichtet. So sollen einzelne Akteure zum Erhalt und zur Pflege in einem umfassenderen Sinne koordiniert werden, um die gestellten Ziele sowohl quantitativ als auch qualitativ hochwertig und nachhaltig erreichen zu können.

Wie erfolgt die Umsetzung?

  • Initiierung, Organisation der Umsetzung und fachliche Begleitung von Maßnahmen der Landschaftspflege und -gestaltung unter Einbeziehung regionaler Partner (insbesondere Kommunen, Landnutzer, Nationalpark und Naturschutzinitiativen)
  • Stärkung und Weiterentwicklung bestehender Kooperationen durch Beteiligung neuer Akteure (Akteursnetzwerk), überregionale Vernetzung mit LEADER-Region Silbernes Erzgebirge und Silberne Schweiz
  • Unterstützung ehrenamtlicher Aktivitäten durch fachliche Anleitung und Hilfe bei der Umsetzung dieser Ideen
  • Information der Öffentlichkeit zu Fachthemen aus den Bereichen Natur und Umwelt (insbesondere in der Pressearbeit und bei Infotagen)

Sie haben Fragen? Projekt- und Netzwerkkoordination:

Naturschutzstation Osterzgebirge e.V.
Elke König
Am Bahnhof 1
01773 Altenberg
Tel.: 035056 – 233950
E-Mail: elke.koenig_at_naturschutzstation-osterzgebirge.de

Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL), Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde.

...


© Naturschutzstation Osterzgebirge. Alle Rechte vorbehalten.
Online: https://www.naturschutzstation-osterzgebirge.de/ [Stand: 02.10.2022]