Grenzübergreifend

Deutsch-tschechisches Projekt „Grenzen überschreiten für die Zukunft des Osterzgebirges“

>> Tschechische Sprachversion / Čeština

>> Weiterbildungen und Bildungsprogramme finden Sie links

Die Naturschutzstation Osterzgebirge und der tschechische Verein „Spolek na obnovu kaple Botschen” aus Libouchec kooperieren in diesem Projekt, das von der „European Cultural Foundation“ mit ihrem „Culture of Solidarity Fund“ gefördert wird.

Themen sind Landschaft, Historie und Bildung für die Region: So soll in Vorderzinnwald die historische Stätte einer ehemaligen Kapelle als Begegnungsort aufgewertet werden. Tschechische und deutsche Gruppen allen Alters können daran hautnah ihre gemeinsame Geschichte wiederentdecken. Spurensuche menschlicher Kultur im Gebirge, Landschaftserkundung per GPS und Schicksale von Menschen des Friedhofs an der Maria Himmelfahrtskirche in Cínovec (CZ) stehen im Mittelpunkt.

Im Rahmen des Projektes entstehen vier Bildungsprogramme:

  • Lebensspuren in Vorderzinnwald
  • Auf den Spuren der Madonna
  • Öko-Rallye Vorderzinnwald
  • Friedhofsgeschichten

Doch neben der Geschichte der Region rückt auch die heutige Landschaft in den Fokus: Ein Intensivkurs vermittelt grenzübergreifend und ganz praktisch Landschaftspflege und Interpretation der Landschaft vermitteln. Im Rahmen des deutsch-tschechischen Workcamps “HeuHoj-Camp“ wird interessierten Teilnehmern ermöglicht, einander und die Kulturlandschaft im Osterzgebirge besser kennenzulernen.

Der „Culture of Solidarity Fund“ berücksichtigt derzeit solche Kooperationen, die durch die Pandemie entstandene Folgen abmildern möchten. Es geht dabei um Projekte, die sich dafür einsetzen, grenzübergreifende Beziehungen zwischen Ostdeutschland und anderen europäischen Regionen zu stärken.

This project was made possible through the grant of the Culture of Solidarity Fund set up by the European Cultural Foundation and co-funded by the Bundeszentrale für politische Bildung. #CultureofSolidarity


© Naturschutzstation Osterzgebirge. Alle Rechte vorbehalten.
Online: https://www.naturschutzstation-osterzgebirge.de/ [Stand: 28.11.2022]