Angebote

Quelle: GL, Zeichnung: Jens Weber

Umweltbildungsangebote der Grünen Liga Osterzgebirge

Die verschiedenen Umweltbildungsangebotengebote der Grünen Liga richten sich an Kindergartengruppen und Schulklassen ebenso wie an Jugendliche mit bereits ausgeprägten Naturinteresse.

Umweltbildungsprojekte

Diese Projekte der Grünen Liga laden junge Osterzgebirgler zum Mitmachen ein:

Naturschutzeinsätze und Wanderungen

Daneben bietet die Grüne Liga zahlreiche Freiwilligen-Naturschutzeinsätze und naturkundliche Wanderungen an, die im Terminkalender der Grünen Liga sowie in unserem Veranstaltungskalender zu finden sind:

Die Natur des Ost-Erzgebirges erwandern, bewundern, begreifen um sich schließlich selbst auch für ihren Schutz zu engagieren. Die Grüne Liga Osterzgebirge lädt in der Regel einmal im Monat zu Naturkundlichen Wanderungen ein, um bekannte und weniger bekannte, oft auch weitgehend unbekannte Zielen zwischen Tharandter Wald und Nordböhmischem Becken, zwischen Gottleuba und Flöha zu entdecken. Wann und wo diese Grüne-Liga-Wanderungen stattfinden, darüber informiert das Grüne Blätt’l. Normalerweise ist keine Voranmeldung notwendig – wer kommen will ist willkommen! Wir bemühen uns stets, dass Start- und Zielort mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden können.

Einen Überblick über die Mitmach-Naturschutzaktionen des Jahres gibt auch der von der Grünen Liga Osterzgebirge herausgegebene Jahreskalender unter "Publikationen".

Ausstellungen

Die Grüne Liga hat bereits einige kreative Ausstellungen ins Leben gerufen.

Mehrere Jahre warben die Grüne Liga und Partnervereine an einem Dutzend Orten der Region mit der Ausstellung “Wunder und Wunden der Natur im Ost-Erzgebirge” recht erfolgreich für Verständnis und Unterstützung für Natur und Naturschutz.

Als 2013 der Wildapfel zum Baum des Jahres gekürt wurde, gestaltete die Grüne Liga Osterzgebirge eine vielbeachtete Steinrücken-Sonderausstellung im Museum Schloss Lauenstein.

Einige Jahre später folgte am selben Ort die Sonderausstellung “Geheimnisse der Wildobst-Arten“.

Weitere Ausstellungen im Osterzgebirgsmuseum Schloss Lauenstein sind bereits in Planung.

Quelle: GL, Zeichnung: Jens Weber

Kontakt:

Grüne Liga Osterzgebirge e. V.
Große Wassergasse 9, 01744 Dippoldiswalde

Tel.: 03504 / 618585
E-Mail: osterzgebirge_at_grueneliga.de
Internet: GL


© Naturschutzstation Osterzgebirge. Alle Rechte vorbehalten.
Online: https://www.naturschutzstation-osterzgebirge.de/ [Stand: 03.08.2020]