News

  • News
  • 2022
  • JuNa-Tag begeistert - Junge Naturwächter trafen sich

Trau dich und erlebe! - Junge Naturwächter aus dem Landkreis trafen sich am "JuNa-Tag". (Foto: K. Ehlert)

JuNa-Challenge-Tag begeistert

Junge Naturwächter trafen sich in Hohburkersdorf

Sachsenweit fand am 9. Juli der "Tag der Jungen Naturwächter" (JuNa) statt, an dem sich die "JuNas" der jeweiligen Landkreise zu gemeinschaftlichen Naturschutz-Aktionen trafen. Besonders an diesem Tag: Auch die Eltern der Kinder waren bei der Aktion dabei, unterstützten und tauschten sich untereinander aus.

Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge begegneten sich 14 Junge Naturwächter aus den drei JuNa-Gruppen Freital/Tharandt, Lindenhof Ulberndorf und Permahof Hohburkersdorf mit ihren Familien auf dem Permahof in Hohburkersdorf. Die Kinder ab 10 Jahren hatten übers Jahr schon einiges an Kenntnissen über Natur und Umwelt gesammelt, an sogenannten "Praxistagen" der Naturschutzstation teilgenommen oder sogar an mehrtägigen Camps. Ihre Herausforderung (Challenge) für den Tag war es jetzt, im Team an fünf unterschiedlichen Stationen zu den Themenbereichen Müll & Nachhaltigkeit, Insekten, Bäume & Kräuter, Falknerei & Vögel sowie Spuren & Fährten die bisherigen Kenntnisse und Kompetenzen unter Beweis zu stellen. Alle 14 JuNas absolvierten die Challenge meisterhaft und erhielten an diesem Tag ihre JuNa T-Shirts und Caps, die sie mit Stolz präsentierten. Damit können sie sich nun "offiziell" Junge Naturwächter nennen.

Highlight des JuNa-Challenge-Tages war die der Besuch der Falknerei vom Hohen Stein aus Dresden. Mit deren Greifvögeln konnten die jungen Menschen (wie auch deren Eltern) auf Tuchfühlung gehen. Ganz mutige JuNas trauten sich sogar, den einen oder anderen Greifvogel auf den Arm zu nehmen und den Tieren dabei ganz nah zu sein.

Kulinarisch versorgt wurden die insgesamt 40 Personen auf dem Permahof an diesem Tag mit leckerer hausgemachter Pizza aus dem Lehmbackofen durch Frank Eichler, Karla Reinartz und Lisa (FÖJlerin).

Ein großes Danke an Frank, Karla und Lisa vom Permahof, an die JuNa-Betreuer*innen und -Gruppenleiter*innen, die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt sowie an die JuNas und deren Familien, ohne die dieser wunderschöne Tag nicht möglich gewesen wäre.

Der JuNa-Tag war eine Veranstaltung der Naturschutzstation Osterzgebirge e.V. in Kooperation mit der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU).

Autorin: Projektkoordinatorin Kati Ehlert

Hintergrundinfo: „Junge Naturwächter“ (JuNa) gibt es sachsenweit. Das Programm wird vom Freistaat Sachsen gefördert. Die Naturschutzstation Osterzgebirge e.V. beteiligt sich mit zahlreichen Partnern und Aktivitäten an diesem Programm. Weitere Informationen zu JuNa unter www.naturschutzstation-osterzgebirge.de.

„Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.“


© Naturschutzstation Osterzgebirge. Alle Rechte vorbehalten.
Online: https://www.naturschutzstation-osterzgebirge.de/ [Stand: 15.08.2022]