News

  • News
  • 2021
  • Natur im Angebot - Hobbyfotografen gesucht

Ein Schaufenster in Frauenstein mit Foto-Monitor. Auch nach Ladenschluss und im Dunkeln ein Hingucker! (Foto: N. Kochan)

Himmelschlüssel öffnen Welten – Wander- und Naturfotobegeisterte gesucht!

Digitale Natur-Fotogalerien sollen Menschen künftig für die Schönheiten der heimischen Flora begeistern - so das Anliegen hinter dem Projekt „Natur im Angebot“, das auch die Naturschutzstation unterstützt. Die Foto-Galerien werden in Schaufenstern sächsischer Orte zu sehen sein. Was genau darin erscheint, können interessierte Naturliebhaber mitbestimmen! Wer in seinem Archiv gute Fotos heimischer Pflanzen besitzt und diese schon immer einem breiteren Publikum zugänglich machen wollte, erhält hier eine Gelegenheit. Der geneigte (Hobby-)Naturfotograf kann sich auf der Seite www.naturimangebot.de registrieren, botanisch attraktive Wandertouren im Osterzgebirge oder sächsischen Raum eingeben und Bilder mit diesen verbinden. Auf der Webseite sind die Bilder und Touren dann zu sehen – wie auch in manchen Schaufenstern mit Monitor. Übrigens: Wer geeignete Schaufenster, wo Monitore zur Verfügung stehen, und deren Besitzer kennt, ist mit seinen Empfehlungen ebenso willkommen!

„Viele Menschen wissen gar nicht, was für wunderbare Pflanzen in ihrem näheren Umkreis vorkommen“, erklärt Initiator Nils Kochan den Projekthintergrund. Er ist Software-Programmierer, lebt im Erzgebirge und bastelt vor allem an den technischen Grundlagen des Angebotes. „Vielleicht verlocken ja unsere digitalen Foto-Galerien zum Staunen – ganz einfach beim Vorbeigehen an einem Schaufenster.“ Er wünscht sich, auch leere Schaufenster auf diese Art zu beleben. In welchem osterzgebirgischen oder sächsischen Ort, sei dabei egal. Hauptsache, Menschen nähern sich der Natur auf eine der schönsten Arten, mit offenen Augen und einem guten Gefühl.

Mit der Projektidee hat Nils Kochan im vergangenen Jahr einen der „Eku-Idee“-Preise der sächsischen Staatsregierung gewonnen. Nach und nach wird das Projekt nun umgesetzt, allerdings funktioniert das nur mit Beteiligung und Spendenbereitschaft vieler. Zu spenden sind die Fotos, denn es gibt sehr viele Pflanzenarten in Sachsen – unmöglich, nur aus einem einzigen Fotoarchiv zu schöpfen. „Ob die dargestellten Arten nun selten sind wie wilde Orchideen oder häufig wie Löwenzahn, letztendlich ist entscheidend, ihre Schönheit zu zeigen“, sagt Nils Kochan.

Das Projekt lässt Erweiterungsmöglichkeiten zu: Auch mobil werden die Fotos anzuschauen sein, Schüler könnten sich im Rahmen von Klassenprojekten beteiligen und Touristiker sind willkommen, „Natur im Angebot“ auch in ihren Medien oder Schaufenster-Monitoren zu zeigen.


© Naturschutzstation Osterzgebirge. Alle Rechte vorbehalten.
Online: https://www.naturschutzstation-osterzgebirge.de/ [Stand: 23.09.2021]