News

  • News
  • 2020
  • Saatgut-Tauschbörsen im Silbernen Erzgebirge 2020

2020 gibt es Saatgut-Tauschbörsen auch im Silbernen Erzgebirge

Der Austausch von samenfesten Saatgut kann zur Erhaltung regionaler und traditioneller Gemüsesorten beitragen und die Vielfalt von Sorten im Garten und auf dem eigenen Tisch erweitern. Der nachhaltigste Weg zum Schutz einer Sorte ist deren Nutzung: Was angebaut und gegessen wird, bleibt erhalten.

Dazu organisiert die IG Lebendige Vielfalt zwischen Januar und September 2020 wieder zahlreiche Saatguttauschbörsen in Sachsen, um die Tauschmöglichkeiten der sächsischen Hobbygärtner über den jeweiligen Bekanntenkreis hinaus zu erweitern. Beachtliche 29 Tauschbörsen laden zum nicht kommerziellen Austausch von Saatgut und Anbauwissen ein.

Im Silbernen Erzgebirge gehen drei Tauschbörsen an den Start; darunter sind der Lindenhof des LPV Ulberndorf bei Dippoldiswalde und die Öhlmanufaktur vom Huttenberg in Oberschöna im März, sowie der Botanische Garten Schellerhau bei Altenberg im September. Diese wurden im Rahmen des Leader-Projektes zur Erhaltung und Förderung von regionaler Kulturpflanzenvielfalt im Umweltbildungshaus Johannishöhe (Tharandt) organisiert.

Menschen, die in diesem Jahr noch kein eigenes Saatgut mitbringen können, sind natürlich auch herzlich willkommen, vor allem auch um Saatgut mitzunehmen, anzubauen und ggf. im Folgejahr wieder auf einer Tauschbörse tauschen zu können.

Die vollständige Liste der Saatguttauschbörsen in Sachsen, sowie weitere Informationen und Kontakte gibt es auf der Webseite www.lebendige-vielfalt.org.
Die Termine der Saatguttauschbörsen und der Flyer-Saatguttauschbörsen 2020 können als pdf heruntergeladen werden.


© Naturschutzstation Osterzgebirge. Alle Rechte vorbehalten.
Online: https://www.naturschutzstation-osterzgebirge.de/ [Stand: 07.04.2020]