News

  • News
  • 2020
  • Feuerlilien-Einsatz der Madagaskar-AG am 25.9.

Feuerlilien werden vom Grasaufwuchs befreit. Foto: J. Weber

Trotz ergiebigen Regens kümmerten sich die Schüler der Madagaskar-AG des Glückauf-Gymnasiums Dippoldiswalde/Altenberg auch in diesem Herbst wieder um "ihre" Feuerlilien am Geisingberg. Die Kinder und Jugendlichen, die sich in dieser außergewöhnlichen Arbeitsgemeinschaft engagieren, unterstützen einerseits eine Gruppe Gleichaltriger in einem ostmadagassischen Dorf bei deren Anstrengungen zur Erhaltung und Wiederaufforstung von Regenwald. Andererseits aber setzen sie sich selbst ganz praktisch für Wald- und Naturschutzprojekte ein. Neben verschiedenen größeren Baumpflanzaktionen gehört dazu auch die Pflege eines wertvollen Feuerlilienbestandes am Rande der "Wiese an der Bahnlinie" nordwestlich des Geisingbergs. Die Arbeiten erfolgen in enger Kooperation mit der Naturschutzstation Osterzgebirge und dem Forstbezirk Bärenfels, dem die Fläche untersteht.

Am 25. September, nach Schulschluss, machten sich elf Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 und 10 auf den Weg, um die zuvor (mit besonderer Vorsicht) gemähte "Feuerlilienecke" zu beräumen.

Für Anfang November ist noch ein Ebereschen-Pflanzeinsatz am Kahleberg geplant, und als "Dankeschön"-Exkursion soll es dann eine "Regenwald-Expedition" geben - nach Leipzig ins Gondwanaland und ins Regenwaldmuseum Phyllodrom. Die Kombination "Erst gemeinsam praktisch für die Natur zu arbeiten, dann gemeinsam auf einer Reise Regenwald erleben" stellt den Kern der Jugend-Naturschutzaktivitäten dar - sowohl beim Analasoa-Club im ostmadagassischen Regenwalddorf Anjahambe wie am osterzgebirgischen Gymnasium Altenberg. Global denken, lokal handeln! 2020 unterstützt die Sächsische Landesstiftung für Natur und Umwelt die Aktivitäten der Madagaskar-AG.


© Naturschutzstation Osterzgebirge. Alle Rechte vorbehalten.
Online: https://www.naturschutzstation-osterzgebirge.de/ [Stand: 05.12.2020]