News

  • News
  • 2019
  • Bergwiesenpflege durch die Naturschutzstation

Wiederaufnahme der Pflege auf der Wiese an der Bahnstrecke am Lerchenhübel

Am 28. Oktober 2019 trafen sich die Mitglieder der Naturschutzstation Osterzgebirge e.V., um auf einer lange nicht gepflegten Wiese ehrenamtlich Hand anzulegen.

Die Wiese liegt direkt an der viel bewanderten“ Hohen Straße“ zwischen Altenberg und Bärenstein bzw. dem Wildpark Osterzgebirge, gehört zu den Liegenschaften des Staatsbetriebes Sachsenforst und sollte  vor vielen Jahren aufgeforstet werden. Allerdings blühen auf dem feuchteren Ende der Fläche im Frühsommer die Trollblumen und entlang der "Hohen Straße" die Feuerlilien. Ein Erhalt dieser seltenen Arten ist hier von großer Bedeutung. Da die Fläche in den vergangenen fünf Jahren nicht regelmäßig gepflegt wurde, breiteten sich bereits ungehindert Schneebeeren-Gebüsche und kleine Ahornbäumchen  aus.

Den Beginn der Pflege machte die Madagaskar-AG bereits Mitte September 2019. Die Schüler des Glück-auf-Gymnasiums Altenberg befreiten in einem Arbeitseinsatz die Feuerlilien von dem ringsherum wachsenden Gras. In Vorbereitung der weiteren Pflege auf der Wiese wurden zur Auflichtung entlang des Fahrweges große buschige Weiden entfernt. Am Samstag, den 28. Oktober 2019, ging es dann in großem Stil weiter: die insgesamt knapp 3000 m² große Fläche wurde durch die Mitglieder und MitarbeiterInnen der Naturschutzstation Osterzgebirge e. V. mit Motorsensen fast komplett gemäht und mithilfe von Sägen und Astscheren von den Gebüschen befreit. Ein erster Teil der nicht heimischen Stauden-Lupinen wurde entfernt und beim Zusammenharken des Heus kamen unter dem dichten Bewuchs die Pflugrinnen zum Vorschein, die für die ursprünglich geplante Aufforstung gezogen worden sind.

Dieser Pflegeeinsatz nach langer Brachezeit ist ein erster Schritt hin zu einer weiteren artenreicheren Wiese im Gebiet um den Geisingberg. Die Naturschutzstation plant in Absprache mit dem Sachsenforst, diese Wiese zukünftig regelmäßig zu pflegen. Durch die Nähe zu Altenberg und die gute Erreichbarkeit zu Fuß bietet die Wiesenfläche sehr gute Möglichkeiten für Umweltbildungsveranstaltungen mit Touristen und Einheimischen und für gemeinsame Arbeitseinsätze.

Impressionen

Wiese an der Bahnlinie vor der Entbuschung (Foto: S. Heinz)Wiese an der Bahnlinie vor der Erstpflege (Foto: S. Heinz)Mahd an der Bahnlinie (Foto: S. Heinz)Mahd an der Bahnlinie (Foto: S. Heinz)Mahd an der Bahnlinie (Foto: S. Heinz)Mahd an der Bahnlinie (Foto: S. Heinz)Mahd an der Bahnlinie (Foto: S. Heinz)
...


© Naturschutzstation Osterzgebirge. Alle Rechte vorbehalten.
Online: https://www.naturschutzstation-osterzgebirge.de/ [Stand: 15.11.2019]